Jetzt Bonusspieler werden

Tipico - der Zahlungsverkehr​

Tipico – der Zahlungsverkehr

Tipico – einer der bekanntesten deutschen Wettanbieter

Schon seit über 10 Jahren gehört Tipico zu den Besten Wettanbietern auf internationaler Ebene. Der deutsche Buchmacher beweist sich im großen Wettgeschäft mit zahlreichen Stärken und schlägt sich insgesamt sehr gut. Laufend werden neue Verbesserungen vorgenommen welche den deutschen Bookie zu einem der attraktivsten Wettanbieter auf dem Markt machen. Doch auch die Seriosität wird hier groß geschrieben. Gerade im Bereich Zahlungsverkehr kann Tipico in jeder Hinsicht weiterempfohlen werden.

Gebührenfreier Zahlungsverkehr bei Tipico

Im Wettgeschäft angekommen, investiert ein Sportwetter viel Zeit damit die besten Wetten und Quoten zu finden und diese zu optimieren, denn selbst kleine Beträge im Promille-Bereich können schnell in großen Summen enden. Am besten ist es also jegliche Gebühren komplett zu vermeiden. Bei Tipico kann dies zum Glück in die Tat umgesetzt werden. Der Wettanbieter zeigt sich von seiner besten Seite und steht in puncto Zahlungsverkehr für einen schnellen und sicheren, doch vor allem auch gebührenfreien Zahlungsverkehr.  

Einzahlung des Tipico-Wettkontos

Nach der Fertigstellung des Tipico-Wettkontos möchte man als Sportwetter gerne direkt loslegen. Hierzu muss das Wettkonto erst einmal mit dem nötigen Kleingeld ausgestattet werden. Die Aufladung bei Tipico kann mit Kreditkarte, per Banküberweisung, Paysafecard oder mit eWallet-Diensten erfolgen. Paypal gehört natürlich ebenfalls zur Auswahl: der Online-Bezahldienst wurde noch vor vielen anderen Wettanbietern damals bei Tipico eingeführt. Des Weiteren werden Einzahlungen mit Online-Bezahldiensten zügig bearbeitet und stehen bereits nach wenigen Augenblicken zur Verfügung. Kreditkarten- oder Banküberweisungen können allerdings etwas länger dauern bis sie dem Tipico-Wettkonto gutgeschrieben werden. Der Mindestbetrag variiert je nach Einzahlungsart zwischen 1 Euro und 25 Euro.

Auszahlungen des Wettgewinns

Wenn es schnell gehen muss, ist man bei Tipico richtig: Der Wettanbieter gehört zu den Anbietern, die eine Gewinnausschüttung am zügigsten ermöglichen. Hierbei gelten die üblichen Methoden, die bereits bei der Einzahlung vorhanden sind. Um jedoch die Identität und die Daten des Tipico-Kunden zu überprüfen geschieht die erste Auszahlung mittels klassischer Banküberweisung. Doch auch danach wird jede vorgenommene Auszahlung von einem Tipico-Mitarbeiter sorgfältig überprüft. Pluspunkt bei der Auszahlung ist, dass Sportwetter sogar drei Auszahlungen pro Woche ausführen können, denen keine Spesen berechnet werden.

Erst seit 2004 im Geschäft, und schon jetzt hat Tipico die Nase im Bereich der Sportwetten weit vorne. Nicht umsonst zählt Tipico zu den bekanntesten Wettanbietern in Deutschland. Vor allem im Bereich des Zahlungsverkehrs ist der deutsche Buchmacher zuverlässig und bietet alle gebräuchlichen Zahlungsmethoden an. Einfach, schnell und sicher. 

Zu den verschiedenen Einzahlungsmöglichkeiten, die der Wettanbieter anbietet, zählt PayPal als populärstes und meist genutztes Zahlungsmittel. Hiermit lässt sich ganz einfach mit nur einem Klick einzahlen, ohne dabei jegliche Risiken einzugehen. Wer PayPal nicht nutzen möchte, ist mit ähnlichen Zahlungsmethoden bedient: Tipico bietet obendrein Alternativen wie Skrill oder Neteller an. Aber auch etwas unbekanntere Online-Zahlungsdienste werden angeboten. Dazu gehören beispielsweise Paysafe-Karten, Ukash oder Paybox. Selbstverständlich kann man per Sofort-Überweisung über Online-Banking problem- und mühelos Geld einzahlen. Ist man mit den Online-Überweisungsdiensten nicht vertraut oder möchte es schlichtweg nicht nutzen, kann sein Geld natürlich auch via Kreditkarte einzahlen lassen. Bei allen zuvor genannten Varianten ist das Geld sofort auf dem Wettkonto gebucht und kann infolgedessen direkt verwendet werden, mit Ausnahme von der Einzahlung via normales Online-Banking. Hier dauert es einige Tage, bis das Geld auf dem Konto verbucht werden kann, da es schließlich ein Prozedere ist, das zwischen zwei Banken agiert und nicht direkt als „Guthaben“ anerkannt werden kann.

Wenn man nicht alle Bedingungen zu den einzelnen Möglichkeiten kennt, kann man sich mit diesen unter dem Button „Konditionen ansehen“ vertraut machen. Dort findet man alle nötigen Informationen zu allen Varianten. Sollten dennoch Unklarheiten oder Fragen entstehen, können diese durch den erstklassigen Kundenservice des deutschen Wettanbieters schnell behoben werden.

Mit einer solch zahlreichen Auswahl an verschiedenen Zahlungsmethoden kommt jeder Kunde auf seine Kosten.

Hier nochmal alle Einzahlungsmethoden: 

  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Paysafe Card
  • Ukash
  • Skrill
  • Neteller
  • Paybox
  • VISA/MasterCard
  • GiroPay

Seit Ende 2015 bietet der deutsche Buchmacher seinen Kunden an, schnell und sicher über die Tipico App Geld einzuzahlen. Hierfür ist der Download der App und ein bereits bestehendes Kundenkonto bei dem Wettanbieter nötig. Man meldet sich mit den jeweiligen Benutzerdaten an und ist somit mit dem eigenen Wettkonto bei Tipico verbunden. So lässt sich das Geld ohne Umwege bei Kiosken, Tankstellen oder den Tipico-Filialen direkt auf das Konto laden. Der gewünschte Betrag wird dem Wettkonto automatisch gutgeschrieben. Beim Aufladen ist zu beachten, dass man eine Mindestsumme von 10€ auflädt. Man kann sein Kundenkonto bis zu dem Höchstbetrag von 100€ füllen. Das Ganze ist natürlich kostenfrei, es entstehen also keine Bearbeitungsgebühren und das Guthaben wird dem Konto schnell gutschrieben.

Die Auszahlung hat bei den Kunden eine sehr hohe Bedeutung. Sie sollte schnell, einfach und sicher geschehen. Auch hier bemüht sich der deutsche Wettanbieter um eine zuverlässige Gewinnausschüttung. Und das mit Erfolg: In der Regel wird dem Kunden der Betrag noch am gleichen Tag gutgeschrieben. Hier hat man die selben Möglichkeiten wie beim Einzahlungsverkehr. Jedoch muss man hier das Auszahlungsminimum und die Dauer beachten. Bei traditionellen Banküberweisungen ist ein Minimum von 25€ nötig. Diese Methode ist jedoch trotz allem weiterhin die am häufigsten verwendete.  Bei einer Kreditkartenüberweisung muss man sich hier bis zu 48 Stunden gedulden können, wobei ebenfalls eine Mindestsumme erforderlich ist, die sich auf 10€ beläuft. Bei den Online-Diensten geschieht die Auszahlung innerhalb Sekunden und ohne hohe Mindestbeträge. 

Im Gegensatz zu vielen anderen Sportwetten-Anbietern werden bei keiner der oben aufgezählten Zahlungsvarianten Gebühren seitens des Wettanbieters eingehoben.

Denn bis zu drei Abhebungen pro Woche werden dem Kunden spesenfrei gewährt. Erst ab dem 4. Abhebungsauftrag werden Gebühren fällig.

Tipico bietet eine breite Auswahl an verschiedenen Zahlungsmethoden an. Diese sind zudem äußerst sicher und daher sehr beliebt. Der deutsche Sportwettenanbieter bemüht sich um einen zuverlässigen, schnellen und einfachen Geldtransfer. Hinzu kommt, dass der Zahlungsverkehr nahezu komplett gebührenfrei geschieht. 

Bonusspieler Anmeldung