Jetzt Bonusspieler werden

Head-to-Head Wetten: Tipps & Tricks vom Profi

Inhaltsverzeichnis

head-to-head-wetten-tipps

Head-to-Head bedeutet übersetzt nicht mehr als Kopf-an-Kopf, was die Wettart auch schon recht gut beschreibt. Sie wird bei vielen Buchmachern auch mit H2H abgekürzt. Ziel dieser Variante der Sportwetten ist es, auf den Sieger eines Duells mit zwei Teilnehmern zu tippen. Sie ist mit die älteste und prestigeträchtigste Art der Sportwetten und bis heute eine der beliebtesten. Um den Namen noch besser herleiten zu können, muss erwähnt werden, dass Head-to-Head Wetten in ihren Anfängen oft bei Pferdewetten eingesetzt wurden – die meist Kopf an Kopf entschieden wurden. Mittlerweile ist die Wettart aber vor allem im Fußball, Formel 1 und vielen anderen Sportarten beliebt.

Auch wenn die Grundzüge der Head-to-Head Wetten sehr einfach sind, gibt es dennoch einiges zu beachten. Im Folgenden geben wir Dir alle Infos und Tipps für Deine erfolgreiche H2H-Wette. 

Was ist eine Head-to-Head-Wette & wie funktioniert sie?

Eine Erklärung zu Head-to-Head Wetten ist im Grunde ganz simpel: Hier wird, wie erwähnt, auf den Sieger eines direkten Duells getippt. Bei Pferdewetten tippst Du demnach, welches von zwei Pferden die Ziellinie zuerst überschreitet. Dabei ist es egal, ob es das Rennen gewinnt. Dieses Wettformat des Zweikampfs lässt sich natürlich gut auf andere Sportwetten übertragen, was mittlerweile auch in verschiedensten Varianten gemacht wird. So erfreuen sich Head-to-Head Sportwetten im Tennis, Motorsport, Wintersport – aber auch im Fußball großer Beliebtheit. 

Bei den H2H-Wetten handelt es sich um klassische 2-Weg-Wetten. Die Gewinnchance beträgt 50:50. Falls es sich um ein Ereignis handelt, bei dem auch ein Unentschieden möglich ist, und dies eintrifft, bekommst Du für die Head-to-Head Wette in der Regel Dein Geld zurück. Der Gewinn wird – wie bei jeder anderen Wette auch – berechnet, indem Dein Einsatz mit der Quote multipliziert wird. 

Beispiele für häufige Head-to-Head Wetten

Wie erwähnt eignen sich H2H-Wetten besonders für Sportarten, bei denen bei den Wettbewerben mehrere Teilnehmer starten. Dies ist beispielsweise im Motorsport der Fall, aber auch im Tennis, Golf und in Wintersportarten wie Biathlon, Langlauf, Skispringen, Ski Alpin.

Damit Du Dir besser vorstellen kannst wie diese Wetten genau aussehen können, folgen einige Beispiele:

head-to-head-übersicht

Head-to-Head Wetten: Auf diese Buchmacher kannst Du zählen

Da Head-to-Head Wetten zu den beliebtesten Sportwetten zählen, gibt es mittlerweile viele Varianten. Allerdings bieten nicht alle Buchmacher H2H-Wetten an. Bei Tipico gibt es eine ganze Bandbreite an Wetten dieser Variante, aber auch das Angebot von anderen Wettanbietern kann sich sehen lassen. Auch bei XTip, Bet365, Interwetten und Unibet kannst Du H2H-Wetten finden. 

Falls Du an H2H-Wetten interessiert bist, solltest Du einfach die verschiedenen Angebote der Buchmacher vergleichen. Falls Du Dir nicht sicher bist, für welchen Wettanbieter Du Dich entscheiden sollst, dann kann Dir unser Wettanbieter-Vergleich weiterhelfen. 

Das Tipp-Weltmeister Fazit zu Head-to-Head Wetten

Head-to-Head Wetten eignen sich perfekt für Anfänger, da es sich bei den verschiedenen Varianten stets um ein einfaches Prinzip handelt. Das Risiko ist gering, da Deine Gewinn-Chance bei der H2H-Wette bei 50:50 liegt. Daher sind allerdings auch die Quoten oft niedrig. Auch für Fortgeschrittene und Profis kann diese Variante der Sportwetten allerdings einiges bieten. Wenn Dir die Quoten zu gering sind, kannst Du mehrere Head-to-Head Wetten auch einfach kombinieren, um Deine Gesamtquote aufzubessern. Außerdem gibt es auch äußerst riskante H2H-Wetten mit hohen Quoten. Falls Du Dich in der jeweiligen Sportart auskennst, kannst Du auch auf eine solche Wette zurückgreifen.

Als Fazit können wir sagen, dass Head-to-Head Wetten einen großen Spaßfaktor versprechen. Deswegen hat sich diese alte und prestigeträchtige Variante der Sportwetten auch bis heute als eine der beliebtesten gehalten.

×
Inhaltsverzeichnis

    1.Mail eintragen 2. Anmelden 3. Freischaltung

    Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.