Jetzt Bonusspieler werden

Sind Online-Wetten legal?

Inhaltsverzeichnis

online-sportwetten-legal-deutschland

Sportwetten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die meisten Sportfans haben sicher schon einmal darüber nachgedacht, sich bei einem Wettanbieter zu registrieren und Wetten zu platzieren. Oft kommt bei Wettanfängern die Frage auf, ob Online-Wetten legal sind. Wir haben uns genauer mit diesem Thema beschäftigt und erläutern im folgenden Beitrag interessante Aspekte. Das Wichtigste vorab: Online-Wetten finden in der Regel in einem rechtlich sicheren Rahmen statt und sind legal. Die Bestimmungen der Europäischen Union beinhalten transparente und eindeutige Vorgaben. Nachfolgend nehmen wir das Thema für Dich genauer unter die Lupe.

Online-Sportwetten in Deutschland - legal?

Online-Wetten verbreiten sich zunehmend, sodass auch immer mehr Möglichkeiten entstehen, im Internet zu wetten. Gleichzeitig wächst jedoch auch die Unsicherheit, ob das Wetten legal ist. Bisher war es eine vernebelte Grauzone. Viele Buchmacher bezeichneten ihr Wettsystem als legal, aber die Realität sah anders aus. Nur der Wettanbieter Oddset konnte damals Sportwetten auf dem Markt etablieren, da dieser das staatliche Wettmonopol besaß. Außerdem gab es Buchmacher, die eine sogenannte Schleswig-Holstein-Lizenz besaßen. Diese Online-Anbieter durften nur Bürger aus Schleswig-Holstein versorgen.

Es herrschte ein Durcheinander, sodass klare Regeln erforderlich waren. So hat sich mittlerweile viel getan, denn seit Oktober 2020 ist das Online-Wetten legal. Die Voraussetzung für legales Wetten ist, dass Du einen Wettanbieter wählst, der eine neue deutsche Sportwetten-Lizenz besitzt. Hast Du diesen wichtigen Punkt beachtet, bewegst Du Dich im sicheren Bereich. Bei Anbietern mit der deutschen Sportwetten-Lizenz ist das Wetten 100 Prozent legal.

online-sportwetten-legal-deutschland

Wie kam Deutschland zu legalem Wetten?

Die deutsche Rechtslage war zu Beginn recht kompliziert und unübersichtlich. Die staatlichen Lotteriegesellschaften besaßen lange das Glücksspielmonopol. Das war seitens des Staates so geregelt, um die Glücksspiel- und Wettsucht zu bekämpfen. Der Europäische Gerichtshof entschied im September 2010, dass das deutsche Monopol mit der Rechtslage der EU nicht konform ist. Die EU kippte somit das Glücksspielmonopol, denn die umfangreichen Werbemaßnahmen für Glücksspiele widersprachen dem gesetzten Ziel der Suchtbekämpfung.

2011 einigten sich die Bundesländer auf einen Glücksspieländerungsvertrag (=GlüÄndStV). Der Vertrag sollte das Monopol in Teilen bewahren. Gemäß dem GlüÄndStV war es ab diesem Zeitpunkt für private Buchmacher erlaubt, legal und in jedem Bundesland Wetten anzunehmen. Der Staat bekommt 5 Prozent des Spieleinsatzes (=Konzessionsabgabe). Online-Wetten sind in Deutschland legal, sobald der Buchmacher eine staatliche Lizenz zur Vergabe von Sportwetten besitzt.

Sind Wetten in Deutschland legal?

Wetten in Deutschland ist legal, wenn der Wettanbieter eine anerkannte Lizenz vorweisen kann. Hessen verteilt seit Oktober 2020 deutschlandweit Lizenzen. Du umgehst illegale Anbieter, indem Du vor dem Wetten prüfst, ob der Buchmacher eine solche Lizenz besitzt. Für Wettanbieter sowie für Spieler wurde somit eine rechtliche Absicherung geschaffen, um Online-Wetten auf eine legale Ebene zu bringen. Wenn Du Deine Wetten bei einem lizenzberechtigten Wettanbieter platzierst, kannst Du Dir sicher sein, dass alles regelkonform abläuft. Mit der Legalisierung von Online-Wetten soll vor allem der Schutz für Kunden hergestellt werden. Buchmacher, die eine staatliche Lizenz beantragen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

online-sportwetten-legal-deutschland

Zum einen wurden Aspekte des Jugendschutzes deutlich verbessert und im Lizenzvertrag festgeschrieben. Wer sich bei einem lizenzierten Wettanbieter registriert, muss sofort nach der Anmeldung eine Identitätsprüfung durchführen. Vor der Lizenzvergabe war es möglich, dass man ohne Identitätscheck Online-Wetten abgeben konnte. Erst bei der Auszahlung entstanden gegebenenfalls Probleme, denn der Identitätsnachweis erfolgte erst zu diesem Zeitpunkt. So war es möglich, dass sich auch Personen anmelden und Geld einzahlen konnten, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht hatten. Eine Auszahlung war dann ausgeschlossen. Mit der Lizenzierung wird der Jugendschutz nun vollständig berücksichtigt.

Ab welchem Alter darf man legal online wetten?

Du darfst Wetten erst ab einem Alter von 18 Jahren platzieren. Das gilt für Online-Wettanbieter sowie für Wettbüros vor Ort. Glücksspiel unterliegt in Deutschland dem Länderrecht. In Casinos und Spielhallen gibt es zwischen den Bundesländern Unterschiede, aber im Bereich der Sportwetten müssen die Spieler deutschlandweit volljährig sein. Am Mindestalter von 18 Jahren wird sich nichts ändern. Aufgrund des anonymen Auftretens im Internet klingt das erstmal wie ein Widerspruch. Doch Buchmacher müssen prüfen, welche Identität sich hinter dem Online-Profil verbirgt.

online-sportwetten-legal-deutschland

Durch den Lizenzgeber sind Wettanbieter verpflichtet, das Alter der Spieler zu prüfen. Das ist ein vorgegebener Standard, an dem nicht zu rütteln ist. Die standardisierten Regeln gemäß Lizenzvertrag sollen menschliche Fehler ausschließen und sicherstellen, dass die Spieler das erforderliche Alter besitzen. Bevor die erste Wette abgeschlossen wird, verlangen viele Anbieter einen Adressnachweis sowie eine Personalausweiskopie. Gelingt es einer minderjährigen Person, einen Account zu erstellen und eine Wette abzuschließen, wird der Account meist nach kurzer Zeit gesperrt. Es gibt dennoch einige Wettanbieter, die weniger auf diese Sicherheit achten. Dort muss der Spieler einen Haken aktivieren, um das Mindestalter zu bestätigen.

Fazit

Online-Sportwetten sind legal, sodass Du guten Gewissens Deiner Spielfreude nachgehen kannst. Achte bei der Buchmacher-Auswahl auf die staatliche Lizenz. Dann bewegst Du Dich auf sicherem Terrain und brauchst Dir keine Gedanken zur Legalität zu machen. Auch aufgrund von einheitlichen EU-Richtlinien sind Online-Wetten komplett legal. Es ist heutzutage ohne Weiteres möglich, Sportwetten rechtlich einwandfrei abzuschließen. Die meisten Wettanbieter sind sichere und große Unternehmen, die danach bestrebt sind, transparent und kundenfreundlich zu agieren.

FAQ - Fragen und Antworten zum Thema Legalität von Online-Wetten

online-sportwetten-legal-deutschland

Sind Wettbüros vor Ort legal?

Wenn Du in ein lokales Wettbüro gehst, kannst Du Dir folgendes merken: Die Legalität der Wettshops wird immer wieder diskutiert. Die einen behaupten, es gibt hierfür keine Erlaubnis. Andere wiederum vertreten die Meinung, dass der Staat aufgrund der Wettsteuer Geld entgegennimmt und das Wettbüros deshalb nicht illegal sein können. Die Argumentation hinsichtlich der Steuerzahlung scheint schlüssig, denn die lokalen Wettshops sind über den Glücksspielstaatsvertrag geregelt. Somit sind lokale Wettanbieter legal und dürfen rechtsgültig Wetten anbieten.

Warum besteht ein Unterschied zwischen lokalen Wettanbietern und Online-Buchmachern?

Wetten bei Online-Anbietern zu platzieren ist anders, als einen lokalen Wettshop aufzusuchen. Bundesweit sind alle Wettbüros legal, denn Wettanbieter vor Ort werden von den Städten und Kommunen streng reguliert und kontrolliert. Wettshops bekommen nur eine Genehmigung, wenn diese auf Seriösität und Sicherheit geprüft wurden. Die Türen der lokalen Wettbüros schließen, sobald gewisse Voraussetzungen nicht mehr gegeben sind beziehungsweise unsaubere Aktivitäten erfolgen.

Bei Online-Wettanbietern ist das anders, denn hier kann man keine pauschale Aussage zur Legalität treffen. Die meisten Online-Unternehmen sind legal. Viele Online-Buchmacher haben Ihren Sitz im Ausland, sodass diese nicht immer über eine staatliche Lizenz verfügen und nicht im erforderlichen Maße kontrolliert werden können. Darum ist es wichtig, dass Du Dich vor Deiner Wettplatzierung gut über den Online-Buchmacher informierst. Liegt eine staatliche Lizenz vor? Was steht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen? Achte auf diese Punkte, damit Du Dich online im sicheren Rahmen aufhältst.

Warum entscheiden sich viele Online-Buchmacher dafür, ihren Sitz ins Ausland zu verlegen?

Vordergründig liegt das an der rechtlichen Grauzone, in der sich Wettanbieter in Deutschland aufhalten. Zudem locken Orte wie Gibraltar oder Malta Unternehmen an, da diese dort weniger Steuern zahlen müssen. Immer mehr Buchmacher entscheiden sich für ihren Firmensitz außerhalb der deutschen Grenzen.

Woran kann man einen seriösen Wettanbieter erkennen?

Ein vertrauenswürdiger Buchmacher zeichnet sich beispielsweise durch das Besitzen der EU-Glücksspiellizenz oder der Schleswig-Holstein-Lizenz aus. Auch jahrelange Unternehmenserfahrung in der Wettbranche kann dafür sprechen, dass Du Dich im legalen Bereich bewegst. Zudem zählt eine sichere Datenübermittlung und ein kundenorientierter sowie gut erreichbarer Service zu den seriösen Indizien.

online-sportwetten-legal-deutschland

Gibt es in Deutschland Wettanbieter, die verboten sind?

Aufgrund der ungenauen Rechtslage gibt es per se keine gesetzeswidrigen Buchmacher. Allerdings solltest Du vorsichtig sein, wenn es um Angebote von Buchmachern geht, die innerhalb der EU keine Lizenz besitzen.

Was ist die EU-Glücksspiellizenz?

Hierbei handelt es sich um die meistgenutzte Lizenzierung für rechtskonforme Wetten sowie für Casinoangebote. Die Malta Gaming Authority überwacht und vergibt diese Lizenz. Besitzt ein Buchmacher diese Lizenz, ist das ein guter Maßstab für seriöses Wetten. Der Wettanbieter muss die Voraussetzungen und Auflagen strikt einhalten und dies wird auch regelmäßig überprüft.

Was ist die Sportwetten-Lizenz Schleswig-Holstein?

Diese Lizenz ist eine gültige Glücksspielgenehmigung, die an einige ausgesuchte Wettanbieter und Casinos ausgehändigt wurde. Als Online-Glücksspiele noch verboten waren, suchte das Bundesland mit dieser Lizenz einen Weg, um Wettangebote zu ermöglichen. Buchmacher, die eine Schleswig-Holstein-Lizenz besitzen, dürfen nur Spieler teilnehmen lassen, die ihren Wohnsitz in Schleswig-Holstein haben.

×
Inhaltsverzeichnis

    1.Mail eintragen 2. Anmelden 3. Freischaltung

    Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.