Jetzt Bonusspieler werden

Scorecast & Wincast Wetten: Tipps & Tricks vom Profi

Inhaltsverzeichnis

2-weg-wetten

Der Spaß beim Wetten besteht vor allem aus drei Faktoren: Taktik, Risikobereitschaft und Kick. Wetten, die diese drei Eigenschaften besser vertreten, als wohl alle anderen, sind die so genannten Scorecast und Wincast Wetten. Die Wettvarianten kommen vor allem im Fußball zum Einsatz, können in abgewandelter Form allerdings auch in anderen Sportarten wie im Tennis, oder im Eishockey umgesetzt werden. Sie erfordern ein bisschen Erfahrung, doch können Dir dann umso mehr Freude und Erfolg bringen. 

 

Doch was genau verbirgt sich hinter den Scorecast und Wincast Wetten? Im Folgenden erhältst Du die Antwort.

Was sind Scorecast & Wincast Wetten?

Wie schon erwähnt handelt es sich hierbei um eine Variante der Sportwetten, die besonders viel Risikobereitschaft und Erfahrung erfordert. Die erste Variante – die Wincast-Wette besteht aus zwei wichtigen Ereignissen, die beide Eintreffen müssen, damit Du Deine Wette gewinnst. Am Beispiel Fußball erklärt: Du tippst sowohl auf einen Torschützen, als auch auf die siegreiche Mannschaft der Partie. Im Tennis würdest Du auf den ersten Punkt – oder den ersten Satz – und den Ausgang des Spiels wetten. 

 

Bei den Wettanbietern gibt es aber auch noch eine andere Form dieser Wette, die sogenannte Scorecast-Wette. Bei den Buchmachern tippst Du dabei auf den ersten Torschützen und das genaue Endergebnis des Spiels, beim Tennis auf den ersten Punkt – oder den ersten Satz – und das genau Endergebnis.

Scorecast vs. Wincast - Wo liegt der Unterschied?

Der Unterschied der beiden Wettarten ist auf den ersten Blick nur leicht, allerdings hat er doch ein großes Ausmaß. Während bei der Wincast-Wette schon ein gesundes Maß an Selbstvertrauen und Expertise gefragt ist, muss Deine Risikobereitschaft für eine Scorecast-Wette noch einmal einen Ticken höher sein. Für beide Varianten gilt, wenn nur eines der Ereignisse eintritt, dann ist die Wette verloren. Dein Torschütze muss stimmen, wie auch Deine Sieg- oder Ergebniswette. 

 

Der Zusatz bei der Scorecast-Wette noch einmal vereinfacht: Nur einen Sieg, eine Niederlage oder ein Unentschieden vorauszusehen reicht nicht, Du musst bei der Scorecast-Wette den genauen Siegesvorsprung tippen. Daher ist sie natürlich auch deutlich lukrativer, als die Wincast-Wette.

Beispiele für Scorecast & Wincast Wetten

Für das bessere Verständnis ziehen wir ein Beispiel heran.

Wincast-Wette:

Tipp: FC Bayern – Borussia Dortmund, Tor Lewandowski und Tipp 1 (Bayern gewinnt). 

Erklärung: Robert Lewandowski muss in dem Spiel ein Tor erzielen und der FC Bayern muss gewinnen, damit Du Deine Wette gewinnst.

 

Scorecast-Wette:

Tipp: FC Bayern – Borussia Dortmund, Tor Erling Haaland, Endergebnis: 2:3

Erklärung: Erling Haaland muss in der Partie einen Treffer erzielen und Borussia Dortmund muss mit 3:2 gewinnen, damit Du Deine Wette gewinnst.

scorecast-wincast-wetten

Wann sind Scorecast & Wincast Wetten sinnvoll einzusetzen?

Ein Haken hat unser Beispiel aber doch: Die Varianten Scorecast und Wincast sollten im Normalfall eher nicht bei einem Aufeinandertreffen von zwei ähnlich starken Mannschaften angewendet werden. Das Problem dabei ist, dass schon das Endergebnis schwer vorherzusehen ist und der Tipp auf einen Torschützen sowieso nie ganz ohne Risiko ist. 

 

Daher ist es deutlich erfolgversprechender, die Scorecast und Wincast Wetten bei Spielen anzuwenden, bei denen Du einen klaren Favoriten ausmachen kannst. Dann kannst Du mit hoher Quote auf eine der beiden Varianten setzen, für die Wette auf den Torschützen solltest Du aber auf jeden Fall die Mannschaft analysieren und die individuellen Statistiken durchforsten. 

Das Tipp-Weltmeister-Fazit zu Scorecast & Wincast Wetten

Der große Vorteil von Draw no Bet ist offensichtlich. Du hast vor allem bei Sportarten mit häufigen Unentschieden Resultaten ein geringeres Verlustrisiko. Das macht diese Wette vor allem für Einsteiger ideal, die die Spielergebnisse noch nicht gut abschätzen können. Doch auch viele Profis spielen gerne mit reduziertem Risiko. Draw-no-Bet eignet sich gleichermaßen für Favoriten Tipps und Außenseiter Tipps. Allerdings kannst Du vor allem bei einer Draw no Bet Wette auf einen Favoriten nicht mit sehr hohen Gewinnen rechnen. Durch das geringere Risiko sind nämlich auch die Wettquoten meist etwas niedriger.

×
Inhaltsverzeichnis

    1.Mail eintragen 2. Anmelden 3. Freischaltung

    Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.