Jetzt Bonusspieler werden

Sportwetten bei Hartz-4-Bezug: Ist das erlaubt? – Die Infos im Überblick

Inhaltsverzeichnis

sportwetten-hartz-4-bezug-infos

Der Hauptgrund für das Setzen einer Sportwette: Der mögliche Geldgewinn, gefolgt von der Hochspannung während des Spiels und dem Nervenkitzel. Der deutsche Sportwettenverband DSWV vermeldete im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz der Glücksspielbranche von rund 9,3 Milliarden EUR. Damit besitzt Deutschland den größten Glücksspielmarkt Europas.

Sportwetten sind in sämtlichen Gesellschaftsschichten angekommen und begeistern alle Teile der deutschen Bevölkerung. Für Empfänger von Sozialleistungen wie Hartz-4 stellt sich die Frage nach den Pflichten und Konsequenzen, die durch eine gesetzte Wette entstehen. Vor dem Tippen sollte der oder die Betroffene genaustens informiert sein, ob ein Wetteinsatz überhaupt erlaubt ist und inwiefern Gewinne sogar auf die Sozialleistungen anrechenbar sind.

Das Wichtigste zu Sportwetten bei Hartz-4-Bezug

Kontroverse Entscheidung des Landesgerichts Köln von 2011: Bürger, welche Sozialleistungen in Form von Hartz-4 beziehen, sind von der Teilnahme an Glücksspielen ausgenommen. Dieses Urteil ging dem OLG Köln zu weit, welches die Entscheidung der vorangegangenen Instanz noch im selben Jahr wieder kassierte. Glücksspiel und Sportwetten gehören zu den Freizeitaktivitäten. Der Bezug von Hartz-4 darf nicht dazu führen, dass Du von Freizeitaktivitäten ausgeschlossen wirst, solange sie legal sind. Sportwetten stellen keinen Grund dar, aus dem Du Dein Recht auf Hartz-4-Bezug verlieren könntest.

Dürfen auch Hartz-4-Empfänger Sportwetten abgeben?

Eindeutige Antwort: Ja! Empfänger von Hartz-4 dürfen definitiv Sportwetten abgeben. Du kannst ebenso frei entscheiden, ob Du Dein Geld im Casino ausgibst, Lotto spielst oder in einer Kneipe in einen Spielautomaten wirfst, wie jeder andere Bürger auch. Durch die Teilnahme an Glücksspielen, welche im legalen Rahmen stattfinden, sind für Hartz-4-Empfänger definitiv keine Konsequenzen zu befürchten. Du genießt die gleichen Rechte wie jeder andere Mitbürger und darfst frei wählen, wofür Du Dein Geld ausgibst. Eine Sperre durch das Jobcenter ist eindeutig nicht zulässig und es darf Deine Leistungen nicht kürzen, weil Du als Sozialhilfeempfänger Sportwetten setzt.

duerfen-hartz-4-empfaenger-sportwetten

Werden Gewinne aus Sportwetten auf Hartz-4 angerechnet?

Ein Sportwetten-Gewinn bei Hartz-4 ist für Dich als Spieler ein zweischneidiges Schwert. Gewinne aus Glücksspielen sind erst einmal steuerfrei und dürfen auch von Hartz-4 Empfängern vollständig einbehalten werden. Der glückliche Gewinner einer Sportwette muss keine Pfändung oder Rückforderung von bereits erbrachten Zahlungen des Jobcenters befürchten. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings, dass der Gewinn als Einkommen zählt, welches das Amt als Teil der Berechnungsgrundlage für den Hartz-4-Satz heranzieht. Durch ein höheres Einkommen sinkt der Betrag, der Dir zusteht. Aufgrund eines größeren Gewinns kann das Jobcenter je nach Betrag die Zahlungen für die nächste Zeit einstellen oder zumindest verringern.

Was passiert, wenn Du den Gewinn aus Sportwetten dem Sozialamt nicht mitteilst?

Die Verlockung ist riesig: “Bei so viel Glück im Spiel, was soll dann schon noch passieren, wenn ich den Gewinn dem Jobcenter nicht melde?” 

Fakt ist: Damit begehst Du deutlich mehr als eine kleine Ordnungswidrigkeit. Hierbei handelt es sich um den Straftatbestand des sogenannten Sozialleistungsbetrugs. In Deutschland führt dieser regelmäßig zu harten Sanktionen, die von der Kürzung der Sozialleistungen, über eine Sperre bis hin zu Geld- und Freiheitsstrafen reichen.

Es gibt zwar keine direkte Meldung an das Sozialamt, jedoch kommen die meisten Betrügereien in Bezug auf Sozialleistungen ans Licht, weil Dritte den Gewinner beim Jobcenter anschwärzen. Ein großer Gewinn spricht sich schnell herum und wo ein Gewinner ist, sind die Neider nicht weit.

Daher solltest Du Deinen Gewinn, egal wie groß die Versuchung sein mag, direkt Deinem zuständigen Mitarbeiter des Jobcenters melden. Neben dem moralischen Aspekt gegenüber Deinen Mitmenschen, bist Du dadurch auf der sicheren Seite und kannst Deinen Gewinn ganz legal, ohne Schuldgefühle genießen und ausgeben.

Fazit: Worauf ist bei Sportwetten zu achten, wenn Du Hartz-4 beziehst?

Wenn Du als Hartz-4-Empfänger Sportwetten setzen möchtest, musst Du darauf achten, dass Du verantwortungsvoll mit Deinem Geld umgehst und jeden Gewinn sofort dem Sozialamt oder Jobcenter meldest. Als Hartz-4 Empfänger darfst Du so viele Sportwetten setzen und an so vielen Lotterien teilnehmen, wie Du möchtest, solange Du über die Mittel dazu verfügst. Einzig die Wette an sich muss sich im legalen Rahmen bewegen und Du solltest stets darauf achten, Dein Geld nur bei seriösen Anbietern zu setzen.

×
Inhaltsverzeichnis

    1.Mail eintragen 2. Anmelden 3. Freischaltung

    Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.