Jetzt Bonusspieler werden

Tennis Satzwetten: Tipps & Tricks vom Profi

tennis-satzwetten

Satzwetten Tennis ist unweigerlich mit der Sportart Tennis verbunden. Es handelt sich um sportartspezifische Wetten, die es so bei keiner anderen Sportart gibt. Die Satzwetten sind von weniger Faktoren abhängig als Wetten im Hinblick auf Mannschaftssport. Daher ist eine Satzwette im Tennis sehr lohnenswert. Dennoch solltest Du Dich in dieser Sportart auskennen, wenn Du auf Tennis wetten möchtest. Du benötigst nämlich gutes Hintergrundwissen zu Stärken und Schwächen der Spieler, wenn Du Tennis Sportwetten platzieren möchtest. Darüber hinaus solltest Du Dich regelmäßig über die aktuelle Form der Spieler informieren, wenn Du beim Tennis richtig wetten möchtest.

Allgemeine Infos zu dieser Sportart findest Du auch bei unseren Tenniswetten – Tipps & Tricks.

Was sind Satzwetten im Tennis?

Satzwetten sind besondere Wetten, die auf einzelne Sätze in dieser Sportart platziert werden. Es handelt sich bei Tennis Satzwetten um verschiedene Wetten, die Du auf einzelne Sätze abschließen kannst. Zudem hast Du auch die Möglichkeit, bei einer Satzwette im Tennis exakte Ergebnisse zu prognostizieren, beispielsweise darauf, welcher Spieler als Gewinner aus dem Satz hervorgeht.

 

Der Satzgewinn geht aus insgesamt sechs siegreichen Spielen hervor. Außerdem muss der Spieler zwei Spiele Vorsprung haben, um zu gewinnen. Ist der Spielstand bei 6 zu 5 angelangt und hat Spieler A einen Vorsprung, muss er auf 7 zu 5 erhöhen, um den Satz zu gewinnen. Alternativ kann das Match bei 6 zu 6 im Tiebreak gewonnen werden.

Satzwetten auf den Gewinner des 1. oder 2. Satzes

Beim Satzwetten im Tennis kannst Du darauf wetten, wer den ersten oder zweiten Satz gewinnt. Falls ein Spieler sich schnell ins Spiel einfindet, kannst Du Deine Satzwetten so platzieren, dass Du auf einen Sieg im 1. Satz setzt. Es gibt auch Spieler, die erst später ins Spiel finden. Bei diesen kannst Du dann Deine Satzwette im Tennis auf Niederlage im 1. Satz platzieren.

Etwas schwieriger sind Satzwetten für den zweiten Satz. Diese solltest Du nur platzieren, wenn Du Dir sicher bist, dass der jeweilige Spieler das Match nach zwei Sätzen gewinnt. So lassen sich höhere Quoten erzielen.

Tennis Satzwetten auf das genaue Ergebnis der Sätze

Du kannst Deine Satzwetten im Tennis auch so platzieren, dass Du auf genaue Ergebnisse der Sätze wettest. Es wird zwischen normalen Matches und Grand-Slam-Turnieren unterschieden. Bei den Satzwetten gibt es vier Optionen. Die Herren Majors beinhalten sechs Möglichkeiten. Eine empfehlenswerte Strategie bei Deiner Satzwette im Tennis kann es sein, bei Außenseitern auf Deinen bevorzugen Spieler zu setzen. Das steigert die Quoten.

Tennis Satzwetten: Tipps & Tricks vom Profi

Satzwetten im Tennis auf Außenseiter

Falls Du einem Underdog den Gewinn zutraust, kannst Du Deine Satzwetten im Tennis auf seinen Sieg platzieren. Die Satzwetten können gestoppt werden, falls zwei etwa gleich gute Spieler auf dem Court stehen. Das verringert allerdings die Gewinne bei Deiner Satzwette im Tennis. Wir empfehlen, den Spieler zu wählen, der vom Buchmacher die höhere Quote erhalten hat.

Satzwetten: Wie viele Sätze werden gespielt?

Es ist möglich, Deine Satzwetten im Tennis darauf auszurichten, wie viele Sätze gespielt werden. Bei herkömmlichen Matches stellt sich die Frage, ob insgesamt zwei oder drei Sätze folgen werden. So schließt Du dann Deine Satzwetten ab. Wer gewinnt, ist bei dieser Satzwette im Tennis nicht wichtig. Geht das Match über die komplette Distanz, ist es möglich, dass hohe Quoten sinken. Mehr Varianten gibt es bei den Herren Grand-Slam-Spielen. Dort sind Spiele bis ins fünfte Set möglich.

Tennis Satzwetten mit Handicap

Bei diesen Satzwetten im Tennis erhältst Du die Gelegenheit, auf einen Außenseiter zu wetten und ihm einen virtuellen Vorsprung von bis zu 1,5 Sätzen zu geben. Das ist bei den meisten Partien möglich. Zum Beispiel platzierst Du Deine Satzwetten auf Außenseiter und gibst ihm einen Vorsprung von 1,5 Sätzen. Das bedeutet für Dich, dass der Spieler mindestens einen Satz gewinnen muss, damit Du Deine Satzwette im Tennis gewinnst. Im Prinzip handelt es sich dabei um die Wette, dass ein bestimmter Spieler wenigstens einen Satz gewinnt. Die Quoten können sich bei dieser Art Satzwetten unterscheiden. Im Rahmen von Major Turnieren kannst Du großen Außenseitern sogar einen Vorsprung von 2,5 Sätzen geben, damit Du dann eine gute Quote erzielen kannst.

Tennis Satzwetten: Tipps & Tricks vom Profi

Die richtige Tennis Wetten Strategie für Satzwetten

Wenn Du beim Tennis richtig wetten möchtest, kannst Du auf verschiedene Strategien zurückgreifen. Ist die Siegerquote zu gering, kannst Du auf ein 2 zu 0 Deines Favoriten oder eine 2-Satz-Partie wetten. Bei ausgeglichenen Matches ist es manchmal besser, auf drei Sätze zu tippen – das kann die bessere Tennis-Wetten-Strategie sein. 

Gibt es einen leichten Favoriten, ist es empfehlenswert auf ein 2 zu 1 zu tippen, weil hier die höchsten Quoten vorhanden sind. Sind die Siegerquoten für den bevorzugten Spieler zu niedrig, kannst Du sie durch Tennis Sportwetten auf den ersten oder zweiten Satz erhöhen. Gute Quoten sind auch möglich, wenn Du auf einen bestimmten Spieler setzt, der mindestens einen Satz gewinnt und der Underdog gegen den eigentlichen Favoriten spielt.

 

Möchtest Du auf Tennis wetten, solltest Du Dir auch die Statistiken ansehen. Hier erfährst Du, wie gut der Aufschlag und das Retournieren der Spieler ist. Du benötigst dieses Know-how unbedingt für Deine Satzwetten. Ausschließlich Spieler, die ihre Aufschläge immer wieder durchsetzen können, haben die Chance auf den Gewinn der Matches. Die Informationen dazu erhältst Du bei den Dachverbänden WTA und ATP für Damen- und Herrentennis. Der Spielbelag ist ebenfalls relevant. Auf Rasen zu spielen, ist einfacher als auf Sand.

1.Mail eintragen 2. Anmelden 3. Freischaltung

Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.