Jetzt Bonusspieler werden

Sportwetten auf die 2. Fußball Bundesliga: Expertentipps

Inhaltsverzeichnis

2-fußball-bundesliga-tipps

Sportwetten in den Top-Ligen Europas sind so weit verbreitet wie noch nie zuvor. Allerdings muss man nicht unbedingt auf die Premier League, die Serie A oder die spanische La Liga setzen, um schöne Gewinne abzuräumen. Neben der Bundesliga wird auch das Wetten auf Ereignisse der 2. Bundesliga immer beliebter. Diese ist auch oftmals mit starken Mannschaften besetzt – das Tippen lohnt sich!

Mit unseren Expertentipps gelingen Dir erfolgreiche Sportwetten auf die 2. Bundesliga

Klar ist: Die Experten von Tipp-Weltmeister analysieren und werten sämtliche Statistiken der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands aus. Hierbei ziehen wir alle wichtigen Faktoren in Betracht: Die aktuelle Formkurve, den Tabellenstand, die aktuelle Lage der Mannschaften, mögliche Aufstellungen, Verletzungen oder Sperrungen usw. – kein Aspekt kann uns entkommen! Als Bonusspieler kannst Du gratis auf unsere Tipp-Empfehlungen zurückgreifen und unter anderem unsere Prognosen anwenden und so erfolgreicher auf die 2. Bundesliga wetten.

Wir wollen Dir aber auch ein paar Tipps und Tricks offenbaren, die für erfolgreiche Wetten auf die 2. Bundesliga wichtig sind. Um weiterhin die 2. Bundesliga verfolgen zu können, bietet Sky die Übertragung für jedes Spiel.

Die Hintergründe: Das solltest Du über die 2. Bundesliga wissen

Bevor wir in das Wettgeschehen eingreifen, erst einmal zu den allgemeinen Hintergründen der 2. Bundesliga:

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um die zweithöchste Spielklasse des Fußballs der Bundesrepublik. 1974 wurde sie gegründet, um die Schere zwischen dem Amateur- und dem Profifußball zu schließen – zuvor gab es nämlich nur fünf Regionalligen. Zunächst wurde die Spielklasse noch in zwei Staffeln unterteilt: in die Nordstaffel und in die Südstaffel. Seit der Spielzeit 1980/81 ist die Liga aber eingleisig, sie wird nicht mehr unterteilt.

Direkt absteigen aus der 2. Bundesliga werden die Mannschaften, die den 17. oder 18. Platz erreicht haben. Für Rang 16 geht es in der Relegation um das drittbeste Team der 3. Liga. Beim Rennen um den Aufstieg verhält es sich ähnlich: Platz Eins und Zwei können das direkte Ticket für die Bundesliga ziehen, der dritte Rang hingegen muss gegen Platz 16 der Bundesliga antreten.

Die 2. Bundesliga hat den Eigenanspruch, die beste zweitklassige Liga der Welt zu sein. Dass dieses Ziel regelmäßig erreicht wird, ist kein Geheimnis. Die Spielstärke ist in keiner anderen zweithöchsten Liga so groß wie in der Deutschen. Dies hat zur Folge, dass die Besucherzahlen der Stadien stetig wachsen und das Loch zwischen der Bundesliga und der 2. Bundesliga immer kleiner zu werden scheint.

handicapwetten-auf-favoriten

Wer ist der Rekordmeister der 2. Bundesliga?

Die 2. Bundesliga dient für viele Vereine als Sprungbrett in das deutsche Oberhaus – sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Gleichzeitig müssen auch einige Vereine damit rechnen, dass sie sich nicht langfristig festsetzen können und deshalb wieder in den Amateurfußball zurückkehren müssen. Gut zu erkennen ist dies an der Liste der Rekordmeister der 2. Bundesliga (Stand 2020):

  • 4 Titel: 1. FC Nürnberg und der SC Freiburg
  • 3 Titel: Hannover 96, Karlsruher SC, Arminia Bielefeld, VfL Bochum, Hertha BSC und der 1. FC Köln
  • 2 Titel: SC Saarbrücken, FC Schalke 04, SV Darmstadt, Fortuna Düsseldorf, 1. FC Kaiserslautern, VfB Stuttgart

 

Auch in der 2. Bundesliga fallen gerne einmal Tore. Hier gibt es einige Rekorde aufgelistet (Stand 2020):

  • Rekordtorschütze insgesamt: Dieter Schatzschneider mit 154 Toren
  • Rekordtorschütze in einer Saison: Horst Hrubesch mit 42 Toren
  • Meiste Tore in einer Partie: Ottmar Hitzfeld mit sieben Toren
  • Meiste Tore einer Mannschaft: Hertha BSC mit 123 Toren
  • Schnellstes Tor: Benjamin Siegert nach acht Sekunden

Die Tabelle der 2. Bundesliga: Diese Mannschaften dominieren

Die ewige Tabelle führt alle Spiele auf, die ein Team in der 2. Bundesliga absolviert hat und addiert die gewonnen Punkte zusammen. Der Spitzenreiter dieser Tabelle ist (zum jetzigen Stand: 2020) Greuther Fürth mit 1609 Punkten, gefolgt von Alemannia Aachen mit 1481 Zählern. Auf Platz Drei befindet sich der Kult-Verein 1. FC St. Pauli, die Hamburger haben insgesamt 1465 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands sammeln können.

Der Verein, der die längste Zeit am Stück in der 2. Bundesliga verbracht hat, ist Fortuna Köln. Der heutige Regionalligist befand sich vom Jahr 1974 bis zum Jahr 2000 26 Jahre lang ununterbrochen in der 2. Liga.

2-bundesliga-wetten

Das solltest Du bei 2. Bundesliga Sportwetten beachten: Tipps & Ticks

Aufgrund der großen Nachfrage und der immer weiter wachsenden Beliebtheit der 2. Bundesliga haben sämtliche Buchmacher eine generell große Auswahl an Wettmöglichkeiten für den Wettbewerb. Die 2. Liga bietet sich ideal für Sportwetten an und weist mittlerweile fast so viele Möglichkeiten vor wie die Bundesliga.

Hier gibt es nun erst einmal allgemeine Tipps zu Wetten auf die 2. Bundesliga:

Es ist sehr wichtig, stets auf dem neuesten Stand der jeweiligen Teams zu sein. In dieser Spielklasse kann alles sehr schnell gehen, Trainer werden beispielsweise durchschnittlich häufiger gewechselt als im Oberhaus. Du solltest auch stets die vorhandenen Verletzungen auf dem Schirm haben und Dich mit den Vorgängen innerhalb des Vereins auskennen.

Die Tabelle dient ebenfalls als guter Indikator für den Ausgang des nächsten Spiels, den direkten Vergleich zweier Teams musst Du ebenfalls in Deine Analyse miteinbeziehen.

 

Qualitativ hochwertige Tipps auf Partien der 2. Bundesliga sind ohne Frage möglich! Neben den gängigen Wettarten wie z.B. der Ergebniswette können auch Halbzeitwetten, Torwetten und viele weitere Wetten platziert werden.

Im Folgenden erfährst Du, welche Varianten besonders gut für die 2. Bundesliga geeignet sind.

2-bundesliga-wetten-tipps

2. Bundesliga: Aufsteiger/Absteiger Wetten

Ein großes Interesse bringen Wetten auf den Absteiger bzw. den Aufsteiger der 2. Bundesliga mit sich. Hierbei wird prognostiziert, welches Team zum Ende der Saison auf dem vorletzten oder letzten Tabellenplatz steht und welche Vereine auf Rang Eins und Zwei landen. Auch auf die möglichen Relegations-Mannschaften kann gesetzt werden. Es handelt sich also bei Aufsteiger/Absteiger Wetten um eine klassische Form der Langzeitwette.

Klassischerweise werden die Teams, die zu Saisonbeginn neu in die Liga kommen, als die größten Kandidaten für den Ab- oder Aufstieg geahndet.

Für den Aufstieg waren zu Beginn der Spielzeit 20/21 also vor allem Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn Kandidaten auf den Wiederaufstieg in das deutsche Fußballoberhaus. Auch der Hamburger SV zählt zu den besten Teams der 2. Bundesliga.

Zu den ärgsten Abstiegskandidaten zählen dementsprechend zunächst die Mannschaften, die neu in die 2. Bundesliga aufsteigen konnten. In der Saison 20/21 handelt es sich dabei um die Würzburger Kickers und Eintracht Braunschweig.

Die Quoten werden hier natürlich im Laufe der Saison von den Wettanbietern angepasst. Sollte Würzburg zum Beispiel überraschend stark in die Spielzeit starten, wird die Abstiegs-Quote dementsprechend gesenkt. Andersherum verhält es sich auch bei den vermeintlichen Aufsteigern.

2-bundesliga-wetten

Die Über/Unter Wette als Wettmöglichkeit in der 2. Bundesliga

Das Wetten auf Über- bzw. Unter-Tore sollte jedem Wettfreund geläufig sein. Es wird darauf gesetzt, wie viele Tore in einer Partie fallen. Am weit verbreitetsten ist das Tippen auf „Über 2,5“ oder „Unter 2,5“. Damit die Wette aufgeht, müssen bei „Über 2,5“ also mindestens drei Tore fallen, bei „Unter 2,5“ dürfen es maximal zwei werden.

Diese Wettmöglichkeit bietet sich perfekt für die 2. Bundesliga an – auch hier fallen einige Treffer. Die Quoten werden natürlich von dem Wettanbieter angepasst: Trifft ein offensivstarkes Team auf eine sehr schwache Defensive, ist mit niedrigeren Quoten zu rechnen, als wenn zwei stark-verteidigende Mannschaften aufeinandertreffen.

Mehr über diese Wettart findest Du in unserem Artikel Tipps & Tricks vom Profi: Über/Unter Wetten.

Mit der Handicap Wette in der 2. Bundesliga Erfolge erzielen

Auch Handicap-Wetten lassen sich in der 2. Bundesliga sehr gut anspielen. Diese werden vor allem bei Partien angewendet, die einen klaren Favoriten haben. Trifft also der Tabellenerste, der die letzten fünf Spiele allesamt mit einigen Toren Vorsprung gewonnen hat, auf das Schlusslicht der Liga, welches in jedem Spiel einen Treffer nach dem nächsten kassiert, wird die Quote für den Favoritensieg sehr gering ausfallen.

Um nun dennoch auf den Spitzenreiter setzen zu können, bietet sich die Handicap-Wette sehr gut an. Hierbei wird dem Tabellenletzten ein imaginärer Tor-Vorsprung zugeteilt, z.B. ein 2:0 aus Sicht des Schlusslichts. Gewinnt der Favorit sein Heimspiel nun mit 3:0, ist das Duell inklusive des Handicaps mit 3:2 für den Spitzenreiter ausgegangen, die Wette wurde also gewonnen.

Die Quote für einen Handicap-Sieg können schnell in die Höhe springen, sodass diese Wettmöglichkeit auch in der 2. Bundesliga immer in Erwägung gezogen werden sollte.

Wenn Du mehr über Handicap-Wetten erfahren möchtest, kannst Du alles in unserem Artikel Tipps & Tricks vom Profi: Handicapwetten nachlesen.

Die 1X2 Wette oder 3-Wege Wette: Der Dauerhit bei 2. Liga Sportwetten

Die Drei-Wege-Wette ist die wohl beliebteste Wettart überhaupt. Es kann auf drei mögliche Ereignisse gesetzt werden: den Heimsieg, das Remis oder den Auswärtssieg. Ein Heimsieg wird als 1 abgekürzt, das X steht für ein Remis und eine 2 für einen Auswärtssieg.

1x2-wetten

In der 2. Bundesliga wird diese Wette jeden Spieltag neu unzählige Male abgegeben, und das aus gutem Grund: Die 1X2-Wette lässt sich in der Liga perfekt anwenden.

Wie immer solltest Du Dir im Vorhinein ein Bild von den möglichen Partien gemacht haben: Welche Mannschaft steht wo in der Tabelle, wie sieht die aktuelle Formkurve des jeweiligen Teams aus und was geschieht rund um die Vereine herum? Dies sind drei von vielen Fragen, die Du Dir vor der Tippabgabe stellen solltest.

Ideal für 2. Bundesliga Wetten: "Beide Teams treffen" - Wette

Eine ebenfalls sehr beliebte Wettmöglichkeit ist das Tippen auf das Ereignis „beide Teams Treffen“. Wie der Name bereits verrät, wird also die Frage gestellt, ob sowohl die Heim- als auch die Auswärtsmannschaft ein Tor erzielen wird. Diese Frage kann mit „Ja“ oder mit „Nein“ beantwortet werden.

Wenn also zwei offensivstarke Teams aufeinandertreffen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass beide einen Torerfolg feiern werden. Ist jedoch eine Mannschaft dabei, die nur sehr selten in den gegnerischen Kasten trifft, geht die Tendenz eher dazu, dass nicht beide Teams treffen werden.

Da in der 2. Bundesliga oftmals Paarungen stattfinden, bei denen zwei Teams um den Aufstieg spielen oder ein Aufstiegskandidat auf einen Abstiegskandidaten trifft, ist diese Wette hier perfekt anwendbar.

Der Blick auf die Wettquoten der 2. Bundesliga: Ein wichtiger Faktor

Wie bei allen Sportwetten ist auch in der 2. Bundesliga die Quote entscheidend! Die Wettquoten der 2. Bundesliga bei den einzelnen Buchmachern sollte immer im Blick behalten werden. Gut und gerne kann es auch zu unterschiedlichen Einschätzungen von Wettanbietern kommen, sodass die Quoten stark auseinander gehen können.

Wenn Tipps zwar richtig sind, die Quoten sich allerdings in einem sehr niedrigen Bereich befinden, ist der Value kaum gegeben. Solche Wetten sollten nicht angespielt werden, da das Risiko den Gewinn deutlich übersteigt.

Mit den Tipps von Tipp-Weltmeister bleibst Du immer top-informiert über die aktuellen Quoten der 2. Bundesliga aller Wettanbieter.

×
Inhaltsverzeichnis

    1.Mail eintragen 2. Anmelden 3. Freischaltung

    Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.